Von der Idee zum Papier

So Freunde. Hier kommt ein wichtiges Update.

Wie ihr hier („Die Erschöpfung) und hier („Die langsame Erholung“) lesen konntet, habe ich ein krasses Tief sowohl körperlich als auch psychisch erlebt. Doch jetzt sind mehrere Dinge passiert, die einen neuen CRAZY NEW START bewirken können bzw. schon tun.

Tshirt und Tasse mit meinem Logo

Ein T- Shirt und zwei Tassen mit meinem Logo – designed von Micheline Benfer von goodgirrrl – sind angekommen. Eine Tasse wurde auf Instagram von mir live verliehen. Und zwar unter den Leuten, die mit mir ihren CRAZY NEW START in ihrem Leben teilen 🙂 Und Glückwunsch geht an Christian Stenner. Hier findet ihr ihn auf Instagram.

2.) Wohnungssuche

Es sieht ganz danach aus, dass wir eine wunderschöne Dachgeschosswohnung bekommen können und zwar in der Nähe des Parks, in dem ich immer mit Luki unterwegs bin. 🙂

3. ) Buchidee

Zu allerletzt und das ist das Spannendste überhaupt, fange ich momentan intensiv damit an, mein Buch zu schreiben. Diese Idee hatte ich schon sehr lange und vielleicht ist das sogar ein Kindheitstraum von mir. Da ist das Stichwort. Während des Schreibens befasse ich mich intensiver mit meiner eigenen Kindheitsgeschichte und mit den Gründen für meine Depression. Dies ist sehr heilsam für mich und kann durchaus auch inspirierend für viele andere sein. Letztendlich stecken wir ja alle in der Leistungsgesellschaft. Und ich decke so einige Dinge auf, die mir während meiner Kindheits-,und Schulphase nicht gut getan haben. Es geht mir niemals darum, bei irgendjemandem eine Schuld zu sehen. Letztendlich sind wir meiner Meinung nach alle dazu aufgefordert uns mit uns und unserer Kindheitsgeschichte auseinander zu setzen.

Ich erfahre so wirkliche innerliche Heilung. Das muss nicht bei jedem so sein. Ich erlebe jedoch oft, dass bei der Bearbeitung von Depressionen und anderen psychischen Krankheiten oft an der Oberfläche gekratzt wird. Die innerlichen, ursprünglichen Ursachen sind natürlich viel tiefer und dadurch auch so wichtig. Aber viele trauen sich da nicht dran. Für die innere Heilung sehe ich für mich aber keinen anderen Weg. Und ihr dürft mich sehr gerne begleiten 🙂

Auf Instagram merke ich bereits schon, dass ich mit meinen Gedanken, die ich schriflich verfasse, vieles auslöse. Und zwar in Menschen, von denen ich es niemals gedacht hätte, dass sie sich mir einmal öffnen würden. Ich denke, dass ich schon auf dem richtigen Weg bin. Und hoffe natürlich, dass diese schwere Phase, die Pepe und ich jetzt durchstehen, später umso mehr Glück beschert. Ich glaube daran.

Dieses Bild, was noch nicht ganz fertig ist, habe ich gemacht, weil ich mir so verdeutlicht habe, in welcher Zwickmühle ich war. Und zwar rechts das innere Kind mit allem Positiven, wie ein Kind von Natur aus ist. Doch ich folgte eher dem Weg des Leistungsprinzips links. Ein Beispiel: Ich wurde belohnt für gute Noten. Außerdem war eine wichtige Erkenntnis für mich, dass ich von außen gesteuert wurde. Also das Leistungsprinzip wird von außen stabilisiert. Ich bin in eine innerliche Schieflage geraten, die aber von außen nicht zu erkennen war. Dies zeigte eigentlich auch mein Körper, da ich insbesondere in der Schule stark litt. (z.B. extrem schwitzige Hände und Achseln, ich wollte niemandem die Hand geben). Dieses kleine Wort eigentlich benutze ich, da niemand (und ich selbst auch nicht) deuten konnte. Jetzt ist es klar ein Zeichen von starkem, innerlichen Stress, da das wahre Ich unterdrückt wurde.

Ich war sozusagen in einem Gefängnis gefangen – hin und her zerrissen zwischen Leistungsorientierung und dem innerlichen Bedürfnis nach Kreativität, Wildsein und Fehler machen dürfen.

Fortsetzung folgt. Jetzt wird erstmal die Tasse verliehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s